Bürger, Unternehmen und andere Organisationen kommen ständig mit staatlichen Institutionen in Berührung. Dabei kann es zu Konflikten kommen, die juristisch geklärt werden müssen. Dies wird durch das Verwaltungsrecht geregelt, einem Teilgebiet des öffentlichen Rechts.

Das Verwaltungsrecht regelt zum einen die Rechtsbeziehungen des Staates zu seinen Bürgern. Zum anderen regelt es die Funktionsweise von Institutionen der Verwaltung sowie deren Verhältnis zueinander. Es wird üblicherweise zwischen dem allgemeinen und dem besonderen Verwaltungsrecht unterschieden. Ersteres legt die Grundsätze und Grundlagen fest, innerhalb derer sich die öffentliche Verwaltung bewegt. Das besondere Verwaltungsrecht dagegen bezieht sich auf einzelne Verwaltungszweige, wie z.B. Polizei- und Ordnungsrecht, Umweltrecht oder Vergaberecht.

In Konfliktsituationen mit staatlichen Institutionen kommt man sich manchmal vor, als ob man dem Staat „ausgeliefert“ wäre. Das lässt sich mit anwaltlicher Expertise verhindern.

Wir beraten und vertreten Sie insbesondere in folgenden Angelegenheiten des Verwaltungsrechts:

  • Beamtenrecht
  • Öffentliches Baurecht
  • Polizei- und Ordnungsrecht
  • Umweltrecht
  • Vergaberecht
  • Versammlungsrecht